Die Experten für Führungs-, Vertriebs- und
Fachkräfte in der IT und in Hightech Branchen

Diesjährige Unterstützung: „Jugendliche für den Beruf fördern“

Logo der Diakonischen Jugendhilfe Region Heilbronn

Das große Ziel der Bildung ist nicht Wissen, sondern Handeln (Herbert Spencer, 1820 - 1903)

Davon angeregt hat die IT Personalberatung Dr. Dienst & Wenzel GmbH & Co.KG dieses Jahr einen großzügigen Betrag an die Diakonische Jugendhilfe Region Heilbronn (DJHN) gespendet.

Seit einigen Jahren unterstützt die IT-Personalberatung notleidende Kinder und Jugendliche im regionalen Umfeld des Unternehmens oder der Niederlassungen, so diesmal im Raum Heilbronn.

12 Tage vor Weihnachten konnte DJHN-Geschäftsführer Markus Schnizler zusammen mit Kerstin Thiele, Schulleiterin der Gustav Werner Schule, ein "Weihnachtsgeschenk" in Form einer Spende der IT Personalberatung Dr. Dienst & Wenzel in der Gustav Werner Schule entgegen nehmen. Thomas Danner, Partner der IT Personalberatung Dr. Dienst & Wenzel, überreichte hierzu den symbolischen Scheck in Höhe von 1000 Euro an DJHN-Geschäftsführer Schnizler.

Warum wurde dieses Jahr die GWS (Gustav Werner Schule) ausgewählt? Thomas Danner erklärt die Beweggründe: "Anstatt Weihnachtsgeschenke an unsere Kunden zu verschenken, möchten wir soziale Projekte fördern. Als Personalberatung in der IT Branche ist es uns wichtig, junge Menschen zu unterstützen, ihnen einen erfolgreichen Einstieg in die Berufswelt zu ermöglichen und Hindernisse aus dem Weg zu räumen. Die Gustav Werner Schule vertieft und erweitert die allgemeine Bildung, arbeitet aber auch intensiv an der Sozial- und Projektkompetenz. Sie gibt also Werkzeuge für eine ganzheitliche Lebensführung in die Hand. Die Schülerinnen und Schüler arbeiten an realen Aufträgen von externer Partner aus der Wirtschaft und privater Kunden."

Für Schnizler ist es eine "Freude ein solches Geschenk für die Förderung von jungen Menschen zu erhalten" und bedankt sich herzlich für die Spende der IT Personalberatung Dr. Dienst & Wenzel bei Herrn Danner.

v.l. Kerstin Thiele, Thomas Danner & Markus Schnizler