Die Experten für Führungs-, Vertriebs- und
Fachkräfte in der IT und in Hightech Branchen

SWR Aktuell im Interview mit den Experten der IT-Personalberatung Dr. Dienst & Wenzel GmbH & Co.KG.

Dr. Peter Dienst im Interview mit SWR Aktuell

Thema: Der Mangel an IT Fachkräften in Deutschland und die Ausweitung der Personalsuche außerhalb Deutschlands in den EU Ländern. Speziell ging es um die Gewinnung von IT-Experten für ein Unternehmen am Beispiel der Bundeswehr.

Wir sind sehr stolz darauf, dass uns das SWR Team um unseren fachlichen Rat zu diesen brandaktuellen Themen gebeten hat.

Das Interview wurde zwischen Frau Dagmar Freudenreich, Moderatorin des SWR Aktuell und Herrn Dr. Peter Dienst geführt, Geschäftsführer der IT-Personalberatung.

Verschiedene Fragenkomplexe werden adressiert:

Was macht einen speziellen Arbeitgeber wie z.B. die Bundeswehr für IT Fachkräfte attraktiv?

Ein Unternehmen, das erfolgreich ist, außerordentliche Leistungen für seine Mitarbeiter, Perspektiven und ein hervorragendes Image verbunden mit einer guten Wahrnehmung am IT-Markt bietet hat hier klare Wettbewerbsvorteile bei der Gewinnung von IT-Fachkräften.

Was muss ein Arbeitgeber generell tun um als ein "guter Arbeitgeber" wahrgenommen zu werden?

Hier geht es sehr stark um die Imagebildung und Imagepflege eines Unternehmens. Diese wiederum sind sehr vielfältig und komplex und haben enorm viele Facetten. Es reicht keinesfalls sich einzig und allein als "familienfreundlicher Arbeitgeber" oder "coole high Tech Truppe" zu präsentieren. Es gibt vielfältige Bewertungskriterien die IT Fachkräfte anlegen um Arbeitgeber als "gut" wahrzunehmen. Somit sind auch die Aktivitäten die ein Unternehmen leisten muss um positiv wahrgenommen zu werden entsprechend zahlreich und komplex.

Ist die Gewinnung von IT Fachkräften aus dem EU Ausland eine Option für ein Unternehmen? Besteht dann die Gefahr, dass EU Länder zahlreiche IT - Fachkräfte an Deutschland verlieren?

Zunächst sollten wir uns ansehen, welche Anforderungen der deutsche Arbeitsmarkt neben den spezifischen technologischen Kenntnissen und Persönlichkeitsmerkmalen zusätzlich an einen Mitarbeiter stellt.

Ein Bewerber muss für die meisten IT-Positionen über gute Deutschkenntnisse verfügen und sich gut an die landesspezifischen Gepflogenheiten und Kommunikationsmethoden gewöhnen können und sich auf beiden Ebenen integrieren. Neben der Sprache spielt hier die Kultur, Gewohnheiten, Umgangsformen und Werte eine entscheidende Rolle. Ein nicht gerade einfacher Integrationsprozess. Daher kann Herr Dr. Peter Dienst die Befürchtungen nicht teilen, dass andere EU-Länder durch das Engagement der Bundeswehr "Heerscharen" von IT-Spezialisten an Deutschland verlieren werden.

Das komplette Interview von SWR Aktuell können Sie hier anhören: