Die Experten für Führungs-, Vertriebs- und
Fachkräfte in der IT und in Hightech Branchen

Informationen zum Datenschutz für Bewerber

If you have problems to understand this information in German please feel free to contact us. Contact details can be found in §1.

Die Einhaltung datenschutzrechtlicher Vorgaben hat einen hohen Stellenwert für unser Unternehmen. Wir möchten Sie nachfolgend im Falle einer Kontaktaufnahme oder Bewerbung über die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten durch IT-Personalberatung Dr. Dienst & Wenzel GmbH & Co. KG und die Ihnen nach dem Datenschutz zustehenden Rechte informieren. Sollten Sie Probleme haben, die Datenschutzinformationen auf Deutsch zu verstehen, können Sie sich unter den in Ziffer 1 angegebenen Kontaktdaten an uns wenden.

Sämtliche Informationen gelten sowohl für Bewerbungen auf von uns im Auftrag von Kunden ausgeschriebene Stellen als auch für Initiativbewerbungen. Auch personenbezogene Daten im Rahmen einer proaktiven Kontaktaufnahme unsererseits werden von diesen Informationen umfasst.

Eine proaktive Kontaktaufnahme erfolgt mit dem Zweck potentielle Bewerber, Interessenten und / oder Kunden zu gewinnen.

Bitte lesen Sie sämtliche Informationen aufmerksam durch, bevor Sie uns Ihre Bewerbung senden oder Kontakt aufnehmen bzw. Kontaktanfragen über soziale Medien bestätigen. Mit der Kontaktaufnahme und Freigabe von Kontaktanfragen über soziale Medien, wie z.B. Xing oder LinkedIn, oder mit der Übermittlung einer Bewerbung an uns bestätigen Sie, dass Sie nachstehende Informationen verstanden haben und mit dem jeweiligen Inhalt einverstanden sind.

 

1. Wer ist für die Verarbeitung meiner Daten verantwortlich und wer ist der Datenschutzbeauftragte?

Verantwortlicher für die Datenverarbeitung ist die IT-Personalberatung Dr. Dienst & Wenzel GmbH & Co. KG.

Sitz der Gesellschaft:
Curiestr. 2, D-70563 Stuttgart
Tel.: +49 711 67 400-550
Fax: +49 711 67 400-200
E-Mail: info@it-personalberatung.de
Web: www.it-personalberatung.de
Amtsgericht Stuttgart HRA 730685

Persönlich haftende Gesellschafterin: Dr. Dienst & Wenzel GmbH
Amtsgericht Stuttgart HRB 751444
Geschäftsführende Gesellschafter: Dr. Peter Dienst, Manfred Wenzel

Ihr persönlicher Ansprechpartner ist Dr. Peter Dienst
E-Mail: dienst@it-personalberatung.de
Tel 06136 75 62 990 oder mobil +49 171 5613 764

Unser Datenschutzbeauftragter ist

Herr Jürgen Müller
Brückenstraße 8
D-72622 Nürtingen
Tel.: +49 173 3115137
E-Mail: mueller-vbs@gmx.de

 

2. Welche personenbezogenen Daten verarbeiten wir und woher stammen diese?

Im Rahmen eines Bewerbungsverfahrens oder einer Kontaktbestätigung verarbeiten wir nach Eingang Ihrer Bewerbung oder Freischaltung Ihrer Kontaktdaten die Daten, die Sie uns bzw. einem unserer Berater m/w mitgeteilt haben und die für uns zum Zwecke der Durchführung eines Bewerbungsverfahrens bei einem unserer Kunden oder einer Kontaktaufnahme mit dem Ziel der Eröffnung eines Bewerbungsverfahrens bei einem unserer Kunden erforderlich sind.

Das sind insbesondere

  • Ihre Stammdaten (insbesondere Name, Vorname, Namenszusätze und Geburtsdatum),
  • Ihre Kontaktdaten (Adresse, E-Mail, Telefonnummer),
  • Ihre zum Nachweis Ihrer Qualifikation gemachten Angaben sowie die
  • von Ihnen zu diesem Zwecke an uns übermittelten Dokumente und deren Inhalt (z.B. Bewerbungsschreiben, Lebenslauf, Zeugnisse, Tätigkeitsnachweise, Referenzen, Aufenthaltstitel, Arbeitserlaubnis).

Sie sind nicht verpflichtet, uns vorgenannte Daten mitzuteilen. Bitte beachten Sie jedoch, dass wir Ihre Bewerbung ohne Ihre Stammdaten, ohne Ihre Kontaktdaten oder ohne Qualifikationsnachweise mit hoher Wahrscheinlichkeit nicht werden berücksichtigen können.

Zudem verarbeiten wir zum Zwecke der Kontaktaufnahme oder nach Eingang Ihrer Bewerbung zum Zwecke der Durchführung des Bewerbungsverfahrens solche personenbezogenen Daten, die wir in zulässiger Weise aus öffentlich zugänglichen Quellen oder persönlichen Kontaktaufnahmen erlangt haben (z.B. aus beruflichen sozialen Netzwerken).

 

3. Werden besondere Kategorien personenbezogener Daten verarbeitet?

Besondere Kategorien personenbezogener Daten im Sinne von Art. 9 DS-GVO verarbeiten wir im Rahmen des Bewerbungsverfahrens grundsätzlich nicht.

Aus diesem Grund bitte wir Sie ausdrücklich darum, uns keine Daten mitzuteilen, aus denen Ihre rassische und ethnische Herkunft, politische Meinung, religiöse oder weltanschauliche Überzeugungen oder eine etwaige Gewerkschaftszugehörigkeit hervorgeht. Bitte verzichten Sie zudem auch darauf, uns Ihre Person betreffende genetische oder biometrische Daten sowie Daten zu Ihrer Gesundheit, zu Ihrem Sexualleben oder Ihrer sexuellen Orientierung mitzuteilen.

Sollten Sie uns im Rahmen Ihrer Bewerbung oder einer Kontaktaufnahme gleichwohl freiwillig besondere Kategorien personenbezogener Daten mitteilen (z.B. Angaben über eine bestehende Schwerbehinderung machen oder Ihrer Bewerbung ein Foto beifügen, das z.B. eine Brille und damit eine Sehbeeinträchtigung erkennen lässt), verstehen wir Ihre Mitteilung als Ihre Einwilligung, dass wir die entsprechenden Daten nach Eingang Ihrer Bewerbung zum Zwecke der Durchführung des Bewerbungsverfahrens im gesetzlich zulässigen Rahmen verarbeiten dürfen. Wir weisen Sie ausdrücklich darauf hin, dass diese Einwilligung freiwillig ist und keine Auswirkungen auf Ihre Chancen in dem Bewerbungsverfahren hat. Sie können sie zudem jederzeit gegenüber uns oder gegenüber unserem Datenschutzbeauftragten ohne Angabe von Gründen widerrufen, ohne dass die Rechtmäßigkeit der aufgrund der Einwilligung bis zum Widerruf erfolgten Verarbeitung berührt wird.

 

4. Wer empfängt bzw. erhält Zugriff auf Ihre personenbezogenen Daten?

Zugriff auf Ihre personenbezogenen Daten erhalten nur die Personen innerhalb unseres Unternehmens, die Ihre Daten für die Entscheidung über die Begründung eines Beschäftigungsverhältnisses sowie die anschließende Umsetzung der getroffenen Entscheidung benötigen.

  • Bei einer Kontaktaufnahme mit Ihnen, um Ihr Interesse an beruflichen Perspektiven und Jobangeboten bei unseren Kunden abzufragen. Die Kontaktaufnahme erfolgt unter Wahrung größtmöglicher Vertraulichkeit i.d.R. telefonisch oder per E-Mail.
  • Bei einer Bewerbung auf ein Jobangebot oder einer Initiativbewerbung dienen Ihre Daten einer internen Bewertung, um Ihre Qualifikation für ein Jobangebot / Mandat bei einem unserer Kunden zu beurteilen.
  • Nachdem Sie uns in einem persönlichen Gespräch oder Telefonat Ihr ausdrückliches Interesse an einem der Jobangebote / Mandate bei einem unserer Kunden mitgeteilt haben, erhalten diese Ihnen dann namentliche bekannte Kunden, Zugriff auf Ihre personenbezogenen Daten. Die beiderseitig und einvernehmlich vereinbarte Zielsetzung ist dabei die Begründung eines Beschäftigungsverhältnisses sowie die anschließende Umsetzung der getroffenen Entscheidung bei den Ihnen namentlich bekannten Kunden
  • Die Weitergabe Ihrer Daten wird Ihnen mündlich oder / und in den meisten Fällen auch schriftlich per E-Mail mitgeteilt

Es erhalten keine weiteren Personen Zugriff auf Ihre Daten.

 

5. Auf welcher Rechtsgrundlage erfolgt die Verarbeitung Ihrer Daten?

Wir verarbeiten Ihre personenbezogenen Daten im Rahmen des Bewerbungsverfahrens oder zur Kontaktaufnahme mit dem Ziel ein Bewerbungsverfahren oder eine Geschäftspartnerschaft zu begründen nur soweit uns dies eine anwendbare Rechtsvorschrift erlaubt, also insbesondere unter Beachtung der Bestimmungen der DS-GVO und des deutschen Bundesdatenschutzgesetzes (BDSG).

5.1 Die primär maßgebliche - jedoch nicht ausschließliche - Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung durch unser Unternehmen ist Ar. 6 Abs 1 a, b und f in Verbindung mit Artikel 88 DSGVO und § 26 BDSG.

5.2 Sollten Sie uns im Rahmen Ihrer Bewerbung oder Anbahnung einer Geschäftsbeziehung unaufgefordert und aus freier Entscheidung besondere Kategorien personenbezogener Daten im Sinne von Art. 9 DS-GVO mitgeteilt haben, erfolgt die Verarbeitung dieser Daten - sofern überhaupt - auf Basis der von Ihnen in Gestalt der Datenmitteilung erteilten Einwilligung. In Bezug auf eine ggf. von Ihnen mitgeteilte Schwerbehinderung/Gleichstellung erfolgt die Datenverarbeitung zudem zur Erfüllung unserer rechtlichen Pflichten aus dem Arbeitsrecht, dem Recht der sozialen Sicherheit und des Sozialschutzes. Die maßgeblichen Normen sind Art. 6 Abs. 1 lit. a) DS-GVO, Art. 9 Abs. 2 lit. a und lit. b DS-GVO sowie Art. 88 DS-GVO i.V.m. § 26 Abs. 2 u. 3 BDSG.

 

6. Werden Ihre Daten in ein Drittland übermittelt, also in ein Land außerhalb der EU bzw. des EWR?

Da wir mit internationalen Kunden arbeiten, kann es dabei vereinzelt vorkommen, dass Ihre Daten als Bewerber auch an Kunden in Drittländern übermitteln. Über diese Übermittlung werden Sie zuvor informiert. Das heißt, vor der Übermittlung erhalten Sie die Information über den potentiellen Empfänger und in welches Drittland übermittelt werden soll. Sofern dieses Drittland kein angemessenes Datenschutzniveau hat, wird Ihnen dies auch vorab mitgeteilt.

 

7. Finden ausschließlich automatisierte Einzelfallentscheidungen oder Maßnahmen zu Profiling statt?

Nein. Wir nutzen keine rein automatisierten Verarbeitungsprozesse zur Herbeiführung einer Entscheidung - einschließlich Profiling - über die Begründung eines Beschäftigungsverhältnisses. Unsere Entscheidungen über die Begründung eines Beschäftigungsverhältnisses treffen Menschen.

 

8. Wie lange werden meine personenbezogenen Daten gespeichert?

Grundsätzlich löschen wir bei Wegfall des Verarbeitungszweckes Ihre personenbezogenen Daten, sofern dem keine gesetzlichen Verpflichtungen entgegenstehen (z.B. Nachweis- und Aufbewahrungspflichten aufgrund von Steuer- und Arbeitsschutzgesetzen und vertraglichen Pflichten mit unseren Kunden).

Führt Ihre Bewerbung bzw. unsere Kontaktaufnahme mit Ihnen dazu, dass Sie ein Beschäftigungsverhältnis bei einem unserer Kunden begründen, speichern wir Ihre Daten solange, wie wir diese jeweils für die rechtmäßige und ordnungsgemäße Begründung, Durchführung und Beendigung des Beschäftigungsverhältnisses während der Probezeit benötigen. Anschließend löschen wir Ihre Daten, sofern dem keine gesetzlichen Verpflichtungen entgegenstehen (z.B. Nachweis- und Aufbewahrungspflichten aufgrund von Steuer- und Arbeitsschutzgesetzen und vertraglichen Pflichten mit unseren Kunden).

Führt Ihre Bewerbung bzw. unsere Kontaktaufnahme hingegen zu keiner Begründung eines Beschäftigungsverhältnisses, sondern zu einer Absage (entweder von Ihnen oder durch uns), speichern wir Ihre Daten solange, wie dies für die Verteidigung gegen etwaige aus der Bewerbungsabsage resultierenden Forderungen erforderlich ist, in der Regel für sechs Monate ab der erteilten Absage.

Im Fall einer Absage oder nicht vorhandenem Interesse (entweder von Ihnen oder durch uns) befragen wir Sie ausdrücklich schriftlich, ob Sie einer längeren Speicherung Ihrer Daten insbesondere Ihrer Bewerbungsunterlagen zustimmen, mit dem Ziel Ihnen von Zeit zu Zeit weitere für Sie interessante Jobangebote bei unseren Kunden zu unterbreiten. Wenn Sie uns eine Einverständniserklärung erteilen, speichern wir Ihre Daten zwei Jahre, er sei denn Sie fordern von uns die vorzeitige Löschung.

 

9. Welche Rechte kann ich hinsichtlich der Verarbeitung meiner personenbezogenen Daten geltend machen?

Sie können nach der DS-GVO eine Reihe von Betroffenenrechten gegenüber uns geltend machen. Zur Geltendmachung dieser Rechte können Sie uns über die in Ziffer 1 bekanntgegebenen Kontaktdaten erreichen. Ihre Rechte nach der DS-GVO umfassen insbesondere:

  • Recht auf Auskunft: Sie können Auskunft über die zu Ihrer Person von uns gespeicherten Daten verlangen (Art. 15 DS-GVO). Diese Auskunft betrifft unter anderem die von uns verarbeiteten Datenkategorien, für welche Zwecke wir diese verarbeiten, die Herkunft der Daten, falls wir diese nicht direkt von Ihnen erhoben haben, und gegebenenfalls die Empfänger, an die wir Ihre Daten übermittelt haben. Sie können von uns eine kostenlose Kopie Ihrer Daten, die Gegenstand der Vereinbarung sind, erhalten. Sollten Sie Interesse an weiteren Kopien haben, behalten wir uns das Recht vor, Ihnen die weiteren Kopien in Rechnung zu stellen.

  • Recht auf Berichtigung und Löschung: Sie können von uns die Berichtigung von unrichtigen, sowie die Vervollständigung von unvollständigen, Sie betreffenden personenbezogenen Daten verlangen (Art. 16 DS-GVO). Darüber hinaus können Sie unter den Voraussetzungen von Art. 17 DS-GVO auch die Löschung Ihrer Daten verlangen. Dies kann etwa der Fall sein, wenn
    • die Daten für die Zwecke, für die wir sie erhoben oder auf sonstige Weise verarbeitet haben, nicht länger erforderlich sind;
    • Sie Ihre Einwilligung, die Grundlage der Datenverarbeitung ist, widerrufen und es uns an einer anderweitigen Rechtsgrundlage für die Verarbeitung fehlt;
    • Sie Widerspruch gegen die Verarbeitung Ihrer Daten einlegen und keine vorrangigen berechtigten Gründe für die Verarbeitung vorliegen, oder Sie gegen die Datenverarbeitung zu Zwecken der Direktwerbung widersprechen;
    • wir die Daten unrechtmäßig verarbeitet haben; sofern die Verarbeitung nicht notwendig ist, - um die Einhaltung einer gesetzlichen Verpflichtung, die von uns die Verarbeitung Ihrer Daten erfordert, sicherzustellen, insbesondere im Hinblick auf gesetzliche Aufbewahrungsfristen;
    • um Rechtsansprüche geltend zu machen, auszuüben oder zu verteidigen.

  • Recht auf Einschränkung der Verarbeitung: Ihnen kann weiterhin ein Recht auf Einschränkung der Verarbeitung Ihrer Daten, d.h. auf Markierung der gespeicherten personenbezogenen Daten mit dem Ziel, ihre künftige Verarbeitung einzuschränken, zustehen. Hierfür muss eine der in Art. 18 DS-GVO genannten Voraussetzungen gegeben sein, also
    • Sie die Richtigkeit der Daten bestreiten und zwar für den Zeitraum, den wir benötigen, um die Richtigkeit der Daten zu überprüfen;
    • die Verarbeitung unrechtmäßig ist und Sie die Löschung Ihrer Daten ablehnen und stattdessen die Einschränkung der Nutzung verlangen;
    • wir Ihre Daten nicht länger benötigen, Sie diese aber benötigen, um Rechtsansprüche geltend zu machen, auszuüben oder zu verteidigen;
    • Sie Widerspruch gegen die Verarbeitung eingelegt haben, solange noch nicht feststeht, ob unsere berechtigten Interessen an der Verarbeitung Ihre überwiegen.

  • Recht auf Datenübertragbarkeit: Schließlich kann Ihnen auch ein Recht auf Herausgabe der Sie betreffenden Daten, die Sie uns zur Verfügung gestellt haben, in einem strukturierten, gängigen und maschinenlesbaren Format zustehen. Diese Daten können Sie unbehindert einem anderen Verantwortlichen übermitteln. Zudem können Sie verlangen, dass wir Ihre Daten direkt an einen anderen Verantwortlichen übermitteln, soweit das technisch möglich ist (Art. 20 DS-GVO).

  • Recht auf Widerspruch: Sie können der Verarbeitung Ihrer Daten jederzeit aus Gründen widersprechen, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben, sofern die Datenverarbeitung auf unseren berechtigten Interessen oder denen eines Dritten beruht. In diesem Fall werden wir Ihre Daten nicht länger verarbeiten, es sei denn, wir können zwingende schutzwürdige Gründe für die Verarbeitung nachweisen, die Ihre Interessen, Rechte und Freiheiten überwiegen oder die Verarbeitung dient der Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen (Art. 21 DS-GVO). Ihr Recht auf Widerruf einer erteilten Einwilligung in die Verarbeitung ist unabhängig von diesem Widerspruchsrecht jederzeit möglich.

  • Recht auf Beschwerde bei einer Datenschutzaufsichtsbehörde: Sie haben das Recht sich bei der für Sie zuständigen Datenschutzaufsichtsbehörde über unsere Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zu beschweren, wenn Sie der Ansicht sind, dass diese gegen geltendes Datenschutzrecht verstößt.

    Die für uns zuständige Datenschutzaufsichtsbehörde ist:

    Der Landesbeauftragte für den Datenschutz und die Informationsfreiheit Baden-Württemberg
    Königstraße 10 a
    70173 Stuttgart

10. Welche Gesetzestexte sind für den Datenschutz relevant?

Die Bestimmungen der DS-GVO können Sie hier abrufen: https://eur-lex.europa.eu/legal-content/DE/TXT/?uri=celex%3A32016R0679

Die Bestimmungen des BDSG können Sie hier abrufen: https://dejure.org/gesetze/BDSG_2018

 

 

Informationen zum Datenschutz für Interessenten, Geschäftspartner und Kunden

If you have problems to understand this information in German please feel free to contact us. Contact details can be found in §1.

Die Einhaltung datenschutzrechtlicher Vorgaben hat einen hohen Stellenwert für unser Unternehmen. Wir möchten Sie nachfolgend im Falle einer Kontaktaufnahme oder Bewerbung über die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten durch IT-Personalberatung Dr. Dienst & Wenzel GmbH & Co. KG und die Ihnen nach dem Datenschutz zustehenden Rechte informieren.


1. Wer ist für die Verarbeitung meiner Daten verantwortlich und wer ist der Datenschutzbeauftragte?

Verantwortlicher für die Datenverarbeitung ist die IT-Personalberatung Dr. Dienst & Wenzel GmbH & Co. KG.

Sitz der Gesellschaft:
Curiestr. 2, D-70563 Stuttgart
Tel.: +49 711 67 400-550
Fax: +49 711 67 400-200
E-Mail: info@it-personalberatung.de
Web: www.it-personalberatung.de
Amtsgericht Stuttgart HRA 730685

Persönlich haftende Gesellschafterin: Dr. Dienst & Wenzel GmbH
Amtsgericht Stuttgart HRB 751444
Geschäftsführende Gesellschafter: Dr. Peter Dienst, Manfred Wenzel

Ihr persönlicher Ansprechpartner ist Dr. Peter Dienst
E-Mail: dienst@it-personalberatung.de
Tel 06136 75 62 990 oder mobil +49 171 5613 764

 

Unser Datenschutzbeauftragter ist

Herr Jürgen Müller
Brückenstraße 8
D-72622 Nürtingen
Tel.: +49 173 3115137
E-Mail: mueller-vbs@gmx.de


2. Welche personenbezogenen Daten verarbeiten wir und woher stammen diese?

Wir verarbeiten personenbezogene Daten, die wir im Rahmen unserer Geschäftsbeziehung von unseren Interessenten, Geschäftspartner und Kunden erhalten.

Das sind insbesondere

  • Ihre Stammdaten (insbesondere Name, Vorname, Namenszusätze, Akademische Titel),
  • Ihre Kontaktdaten (z.B. Adresse, E-Mail, Telefonnummer),
  • Alle Daten im Zusammenhang mit der angestrebten Geschäftsbeziehung oder der Vertragsbeziehung unter Beachtung der DSGVO sowie weiteren maßgeblichen Gesetze.

Die Erhebung dieser Daten erfolgt,

  • um Sie als unseren Interessenten, Geschäftspartner oder Kunden identifizieren zu können
  • um Ihnen Angebote für eine Geschäftsbeziehung erstellen zu können
  • zur Durchführung unserer Verträge mit Ihnen
  • zur Korrespondenz mit Ihnen
  • zur Rechnungsstellung
  • zur Abwicklung von evtl. vorliegenden Haftungsansprüchen sowie der Geltendmachung etwaiger Ansprüche gegen Sie.

 

3. Werden besondere Kategorien personenbezogener Daten verarbeitet?

Besondere Kategorien personenbezogener Daten im Sinne von Art. 9 DS-GVO verarbeiten wir im Rahmen des Bewerbungsverfahrens grundsätzlich nicht.

 

4. Wer empfängt bzw. erhält Zugriff auf Ihre personenbezogenen Daten?

Innerhalb unseres Unternehmens erhalten nur die Personen und Stellen Ihre personenbezogenen Daten, die diese zur Erfüllung unserer vertraglichen und gesetzlichen Pflichten benötigen.

 

5. Auf welcher Rechtsgrundlage erfolgt die Verarbeitung Ihrer Daten?

  • Zur Erfüllung von vertraglichen Pflichten
    (Art. 6 Abs. 1 b DSGVO)

Wir verarbeiten Ihre Daten zur Anbahnung und Durchführung unserer Verträge mit Ihnen.

  • im Rahmen der Interessenabwägung
    (Art. 6 Abs. 1 f DSGVO)
    In Einzelfällen verarbeiten wir Ihre Daten, um berechtigte Interessen von uns zu wahren. Sie können dieser Verarbeitung im Rahmen des Artikel 21 DSGVO widersprechen.

  • Aufgrund Ihrer Einwilligung
    (Art. 6 Abs. 1a DSGVO)
    Soweit Sie uns eine Einwilligung zur Verarbeitung von personenbezogenen Daten erteilt haben, ist die jeweilige Einwilligung Rechtsgrundlage für die dort genannte Verarbeitung. Sie können Einwilligungen jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen.

  • Aufgrund gesetzlicher Vorgaben
    (Art. 6 Abs. 1 c DSGVO)
    Wir unterliegen verschiedenen rechtlichen Verpflichtungen (z.B. Handels- / Steuerrecht).

 

6. Werden Ihre Daten in ein Drittland übermittelt, also in ein Land außerhalb der EU bzw. des EWR?

Da wir mit internationalen Kunden arbeiten, kann es dabei vereinzelt vorkommen, dass Ihre Daten im Rahmen unserer Geschäftsbeziehung auch an Unternehmen in Drittländern übermitteln. Über diese Übermittlung werden Sie zuvor informiert. Das heißt, vor der Übermittlung erhalten Sie die Information über den potentiellen Empfänger und in welches Drittland übermittelt werden soll. Sofern dieses Drittland kein angemessenes Datenschutzniveau hat, wird Ihnen dies auch vorab mitgeteilt.

 

7. Finden ausschließlich automatisierte Einzelfallentscheidungen oder Maßnahmen zu Profiling statt?

Nein. Wir nutzen keine rein automatisierten Verarbeitungsprozesse zur Herbeiführung einer Entscheidung, einschließlich Profiling.

 

8. Wie lange werden meine personenbezogenen Daten gespeichert?

Ihre personenbezogenen Daten löschen wir sobald diese, nicht mehr für die Erfüllung unserer Vertragsbeziehung erforderlich sind. Soweit erforderlich, verarbeiten wir Ihre personenbezogenen Daten für die Dauer unserer Geschäftsbeziehungen, was auch die Anbahnung und die Abwicklung eines Vertrags umfasst. Darüber hinaus unterliegen wir verschiedenen Aufbewahrungs- und Dokumentationspflichten (z. B. HBG, BGB, etc.). Die dort vorgegeben Fristen zur Aufbewahrung bzw. Dokumentation betragen bis zu zehn Jahren, in gewissen Fällen aber auch länger.

 

9. Welche Rechte kann ich hinsichtlich der Verarbeitung meiner personenbezogenen Daten geltend machen?

Sie können nach der DS-GVO eine Reihe von Betroffenenrechten gegenüber uns geltend machen. Zur Geltendmachung dieser Rechte können Sie uns über die in Ziffer 1 bekanntgegebenen Kontaktdaten erreichen. Ihre Rechte nach der DS-GVO umfassen insbesondere:

  • Recht auf Auskunft: Sie können Auskunft über die zu Ihrer Person von uns gespeicherten Daten verlangen (Art. 15 DS-GVO). Diese Auskunft betrifft unter anderem die von uns verarbeiteten Datenkategorien, für welche Zwecke wir diese verarbeiten, die Herkunft der Daten, falls wir diese nicht direkt von Ihnen erhoben haben, und gegebenenfalls die Empfänger, an die wir Ihre Daten übermittelt haben. Sie können von uns eine kostenlose Kopie Ihrer Daten, die Gegenstand der Vereinbarung sind, erhalten. Sollten Sie Interesse an weiteren Kopien haben, behalten wir uns das Recht vor, Ihnen die weiteren Kopien in Rechnung zu stellen.

  • Recht auf Berichtigung und Löschung: Sie können von uns die Berichtigung von unrichtigen, sowie die Vervollständigung von unvollständigen, Sie betreffenden personenbezogenen Daten verlangen (Art. 16 DS-GVO). Darüber hinaus können Sie unter den Voraussetzungen von Art. 17 DS-GVO auch die Löschung Ihrer Daten verlangen. Dies kann etwa der Fall sein, wenn
    • die Daten für die Zwecke, für die wir sie erhoben oder auf sonstige Weise verarbeitet haben, nicht länger erforderlich sind;
    • Sie Ihre Einwilligung, die Grundlage der Datenverarbeitung ist, widerrufen und es uns an einer anderweitigen Rechtsgrundlage für die Verarbeitung fehlt;
    • Sie Widerspruch gegen die Verarbeitung Ihrer Daten einlegen und keine vorrangigen berechtigten Gründe für die Verarbeitung vorliegen, oder Sie gegen die Datenverarbeitung zu Zwecken der Direktwerbung widersprechen;
    • wir die Daten unrechtmäßig verarbeitet haben; sofern die Verarbeitung nicht notwendig ist,
    • um die Einhaltung einer gesetzlichen Verpflichtung, die von uns die Verarbeitung Ihrer Daten erfordert, sicherzustellen, insbesondere im Hinblick auf gesetzliche Aufbewahrungsfristen;
    • um Rechtsansprüche geltend zu machen, auszuüben oder zu verteidigen.

  • Recht auf Einschränkung der Verarbeitung: Ihnen kann weiterhin ein Recht auf Einschränkung der Verarbeitung Ihrer Daten, d.h. auf Markierung der gespeicherten personenbezogenen Daten mit dem Ziel, ihre künftige Verarbeitung einzuschränken, zustehen. Hierfür muss eine der in Art. 18 DS-GVO genannten Voraussetzungen gegeben sein, also
    • Sie die Richtigkeit der Daten bestreiten und zwar für den Zeitraum, den wir benötigen, um die Richtigkeit der Daten zu überprüfen;
    • die Verarbeitung unrechtmäßig ist und Sie die Löschung Ihrer Daten ablehnen und stattdessen die Einschränkung der Nutzung verlangen;
    • wir Ihre Daten nicht länger benötigen, Sie diese aber benötigen, um Rechtsansprüche geltend zu machen, auszuüben oder zu verteidigen;
    • Sie Widerspruch gegen die Verarbeitung eingelegt haben, solange noch nicht feststeht, ob unsere berechtigten Interessen an der Verarbeitung Ihre überwiegen.

  • Recht auf Datenübertragbarkeit: Schließlich kann Ihnen auch ein Recht auf Herausgabe der Sie betreffenden Daten, die Sie uns zur Verfügung gestellt haben, in einem strukturierten, gängigen und maschinenlesbaren Format zustehen. Diese Daten können Sie unbehindert einem anderen Verantwortlichen übermitteln. Zudem können Sie verlangen, dass wir Ihre Daten direkt an einen anderen Verantwortlichen übermitteln, soweit das technisch möglich ist (Art. 20 DS-GVO).

  • Recht auf Widerspruch: Sie können der Verarbeitung Ihrer Daten jederzeit aus Gründen widersprechen, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben, sofern die Datenverarbeitung auf unseren berechtigten Interessen oder denen eines Dritten beruht. In diesem Fall werden wir Ihre Daten nicht länger verarbeiten, es sei denn, wir können zwingende schutzwürdige Gründe für die Verarbeitung nachweisen, die Ihre Interessen, Rechte und Freiheiten überwiegen oder die Verarbeitung dient der Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen (Art. 21 DS-GVO). Ihr Recht auf Widerruf einer erteilten Einwilligung in die Verarbeitung ist unabhängig von diesem Widerspruchsrecht jederzeit möglich.

  • Recht auf Beschwerde bei einer Datenschutzaufsichtsbehörde: Sie haben das Recht sich bei der für Sie zuständigen Datenschutzaufsichtsbehörde über unsere Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zu beschweren, wenn Sie der Ansicht sind, dass diese gegen geltendes Datenschutzrecht verstößt.

    Die für uns zuständige Datenschutzaufsichtsbehörde ist:

    Der Landesbeauftragte für den Datenschutz und die Informationsfreiheit Baden-Württemberg
    Königstraße 10 a,
    70173 Stuttgart

 

10. Welche Gesetzestexte sind für den Datenschutz relevant?

Die Bestimmungen der DS-GVO können Sie hier abrufen: https://eur-lex.europa.eu/legal-content/DE/TXT/?uri=celex%3A32016R0679

Die Bestimmungen des BDSG können Sie hier abrufen: https://dejure.org/gesetze/BDSG_2018